Han­ne­mann Architekten

Han­ne­mann Archi­tek­ten beglei­ten seit 20 Jah­ren, in unter­schied­li­cher Kon­stel­la­ti­on, Bau­pro­jek­te von der ers­ten Idee bis zur Fer­tig­stel­lung. Schwer­punkt des Büros ist das Bau­en im Bestand. 

Gera­de im Denk­mal­schutz­be­reich sowie bei Sanie­run­gen, Erwei­te­run­gen und Auf­sto­ckung von Alt­bau­ten lie­gen die Stär­ken der Archi­tek­ten. Der Umbau der ehe­ma­li­gen Wurst­fa­brik „Juli­us Lind GmbH“ zum Mathilden­hof in der jet­zi­gen Form stammt von der ers­ten Idee bis zur Fer­tig­stel­lung von Han­ne­mann Architekten. 

Tho­mas Han­ne­mann erhielt 2015 den Son­der­preis der Wil­helm-Schra­der-Stif­tung gemein­sam mit der Kreu­zes­kirch­ge­mein­de für die Umge­stal­tung der Kreu­zes­kir­che am Weber­markt in Essen Nach der Umgestaltung/​Sanierung innen und außen ist das denk­mal­ge­schütz­te Gebäu­de eine Ver­samm­lungs­stät­te, die in viel­fäl­tigs­ter Art und Wei­se als Ver­an­stal­tungs­raum für Fei­ern, Kon­gres­se, Aus­stel­lun­gen und Kon­zer­te genutzt wird, ohne die kirch­li­che Nut­zung auf­zu­ge­ben. Auch am Umbau des neben dem Unper­fekt­haus gele­ge­nen „Unper­fekt­ho­tels“ war das Büro maß­geb­lich beteiltigt. 

Das Unper­fekt­haus zählt eben­so wie das Unper­fekt­ho­tel und die Kreu­zes­kir­che sicher­lich zu den Top-10 Sehens­wür­dig­kei­ten in Essen (Quel­le: Meri­an Rei­se­füh­rer). Han­ne­mann Archi­tek­ten waren auch für Tei­le der Umbau­ten des Genera­tio­nen­kult-Hau­ses maß­geb­lich ver­ant­wort­lich. Das Büro hat neben den genann­ten Pro­jek­ten vie­le wei­te­re klei­ne und grö­ße­re Umbau­ten sowie Neu­bau­ten über­wie­gend in Nord­rhein-West­fa­len und Nord­deutsch­land ent­wi­ckelt und umgesetzt.

Han­ne­mann Archi­tek­ten
/​/​/​Tho­mas Han­ne­mann
Mat­hil­den­stra­ße 15a
45130 Essen
Tel +49 (0)201 225519
Fax +49 (0)201 225538
hannemann@​hannemann-​architekten.​de